Homemade Granola- einfach und gesund

Na ihr Lieben,

verbringt ihr wie ich auch so viel Zeit vor dem Müsliregal im Supermarkt, nur um sicherzustellen, dass in eurem Müsli weder Zucker noch Palmöl oder sonst was Unerwünschtes enthalten ist? 🙂

Ist gar nicht so einfach, das perfekte Müsli zu finden. Schmecken solls ja auch noch. Ich war überrascht, in wie vielen Müslis doch Zucker oder Palmöl (meine beiden No-Gos) enthalten ist. Oder wie viele Labels zu Nestlé gehören… Die schauen zum Teil von außen sehr gesund und lecker aus, aber wehe wehe wenn man die Inhaltsstoffe genauer unter die Lupe nimmt. 🙂 Da ich absolut auf Smoothiebowls stehe und ich da gerne mal auch Müsli als Topping verwende (geht schneller und beinhaltet alles was ich gerne hätte) ist es für mich trotzdem wichtig, ein gutes Granola zur Hand zu haben.

Daher hab ich jetzt für mich eine Lösung gefunden und die heißt wie so oft: Selber machen. 🙂 Das ist in diesem Fall überhaupt kein Problem, da es wirklich sehr schnell und einfach geht.

Für euch gibt’s jetzt mein Homemade Granola Rezept, das ihr natürlich selbst variieren könnt wie es euch beliebt. Ich hab mich hier für eine Schoko-Kokos Variante entschieden, es können aber statt der Schokolade auch getrocknete Beeren rein oder einfach nur verschiedene Nüsse. Meins ist ein bisschen dunkler, ich mag es gerne mit Röstaromen. Wenn das euren Geschmack nicht trifft, einfach die Zeit im Ofen verkürzen oder die Temperatur verringern. Viel Spaß beim ausprobieren.

Schoko-Kokos Granola

Zutaten

  • 2 Tassen Hafer-oder Dinkelflocken (ich habe die feinen genommen)
  • 1/2 Tasse Nüsse
  • 4 EL Leinsamen
  • 1/2 Tasse Kokosraspel
  • 5 EL BIO Kakaonibs
  • 1 EL Erdnussmus
  • 4 EL Kokosöl
  • 6 EL Ahornsirup

Einfach alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Das Ganze dann bei 150° Heißluft im Ofen backen. Zwischendurch auch mal herausnehmen und umrühren bzw. wenden. Schaut einfach immer wieder mal durchs Fensterchen, ob es die für euch gewünschte Bräune schon hat. Je öfter ihr umrührt, desto feiner wird das Endergebnis.

Nach dem Backen lasst ihr euer Granola komplett auskühlen (WICHTIG für die Haltbarkeit) und füllt es dann in ein Gefäß eurer Wahl. Ich geb es gerne in Gläser.

Viel Spaß beim Selbermachen und genießen.

Eure Mel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: